OLD BONES – TOTE LÜGEN NICHT – Preston & Child

Douglas Preston und Lincoln Child sind seit Jahren ein Garant für gut recherchierte Thriller. Die Pendergast-Reihe begleitet mich nun schon seit den 90er Jahren. Dr. Nora Kelly und FBI-Agentin Corrie Swanson sind Lesern von Preston & Child schon aus den Pendergast-Thrillern und dem Stand Alone »Thunderhead« bekannt. Eine neue Thriller-Reihe, die alle Fans von Agent Pendergast begeistern wird.

In der Old Bones Reihe begegnen uns zum ersten Mal zwei weibliche Protagonisten, während in allen anderen Büchern die Charaktere eher von der Männerwelt geprägt sind. Ich gebe zu, dass ich die zwei Damen nicht mehr auf dem Schirm hatte. Eins haben die Autoren auf jeden Fall geschafft, die beiden waren mir von der ersten Seite an sympathisch. Dr. Nora Kelly, die ehrgeizige Archäologin, die auch gern mal stur sein kann und die FBI-Agentin Corrie Swanson, die neben ihren Tutor noch etwas unbeholfen daher kommt, der es noch an Selbstbewusstsein fehlt. Vorweg genommen an der Stelle – die beiden machen eine glaubwürdige Entwicklung durch, die sich auch in den anderen Bänden fortsetzt. Charaktere erschaffen konnten die beiden Autoren schon immer.
Was mich auch in dieser Reihe wieder begeistert, ist, dass wir by the way so viele historische Fakten präsentiert bekommen, dass man mit Recht sagen kann: »Hey, sogar noch was gelernt dabei:« Douglas Preston arbeitet am Naturhistorischen Museum und sein Wissen flechtet er seit eh und je in die Romane mit ein.
Wer sich näher informieren möchte, findet im Internet viel Material zu dem verschwundenen Siedler-Treck, auch bekannt als die Donner-Party.

Nora Kelly wird eines Tages von dem Historiker Clive Benton kontaktiert, der anscheinend ein Nachfahre dieser Donner-Familie ist. Er gibt vor, zu wissen, wo sich der seit dem vermisste Schatz befindet und bitte sie um ihre Hilfe. Doch die Ausgrabungen scheinen gefährlicher zu werden, als Kelly vermutet hat. Sie und ihr Team stoßen bei ihren Recherchen auf grausame Verbrechen der Gegenwart und der Vergangenheit, was die Agentin Swanson auf den Plan ruft. Wie das bei Frauen gern so ist, müssen sich die zwei erstmal zusammenraufen, bis sie endlich einsehen, dass es besser ist, an einem Strang zu ziehen.

Meine Begeisterung für die beiden Autoren ist mit der ersten Seite wieder entflammt. Eine gelungene Mischung aus FBI-Thriller und fundierter Geschichte. Sie haben hier einen starken, mitreißenden Plot geliefert, der für einen nicht abreißenden Spannungsbogen sorgt. Es gibt einige unterschiedliche Perspektiven, aus denen die Geschichte geschrieben ist, die aber in keiner Weise verwirrend sind und zusätzlich für Spannung sorgen. Mit ihren eingängigen Schreibstil sorgen sie für eine bildliche Athmosphäre, die einen zurück in die Wild-West-Zeit bingt. Das am Ende Agent Pendergast kurz auftaucht, rang mir ein Augenzwinkern ab. Fazit: Wer Interesse an amerikanischer Geschichte hat, gern spannende Thriller liest, auf gute Recherche wert legt, ist hier bestens aufgehoben. Ich kann nur sagen, Preston & Child verstehen ihr Handwerk. Ein gelungener Auftakt der neuen Reihe, Band 2 »Old Bones – Das Gift der Mumie« liegt schon bereit.

Die Autoren
Lincoln Child wurde 1957 in Westport, Connecticut geboren. Nach seinem Studium der Englischen Literatur arbeitete er zunächst als Verlagslektor und später für einige Zeit als Programmierer und System-Analytiker. Während der Recherchen zu einem Buch über das American Museum of Natural History in New York lernte er Douglas Preston kennen und entschloss sich nach dem Erscheinen des gemeinsam verfassten Thrillers »Relic«, Vollzeit-Schriftsteller zu werden. Obwohl die beiden Erfolgsautoren 500 Meilen voneinander entfernt leben, schreiben sie ihre Megaseller gemeinsam: per Telefon, Fax und übers Internet. Lincoln Child publiziert darüber hinaus auch eigene Bücher (»Das Patent«, »Eden«). Er lebt er mit Frau und Tochter in New Jersey.

Klappentext

Der Auftakt einer neuen Thriller-Reihe der Bestseller-Autoren Preston / Child um die Archäologin Nora Kelly und FBI-Agentin Corrie Swanson
1846 wird ein Siedler-Treck, bekannt als die Donner Party, in der Sierra Nevada vom Winter überrascht. Nur durch Kannibalismus kann ein Teil der Gruppe überleben. Doch das ist nicht die grausamste Wahrheit.
Die Archäologin Dr. Nora Kelly ist begeistert, als ihr Hinweise auf das bis heute nicht entdeckte Lager der sagenumwobenen Donner Party zugespielt werden. Doch die Ausgrabungen erweisen sich schnell als erheblich gefährlicher, als Nora vermuten konnte.
Bald führen ihre Recherchen die Archäologin und ihr Team auf die Spur eines Verbrechens in der Gegenwart, das weitaus grausamer und bizarrer ist als der Kannibalismus der Siedler. Die Ermittlungen in dem Fall leitet die junge FBI-Agentin Corrie Swanson. Die beiden Frauen ahnen nicht, dass Corries erster großer Fall auch ihr letzter zu werden droht …

Bibliografische Angaben

ISBN: 978-3-426-52418-3
Verlag: Knaur Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2020
Übersetzung: Michael Benthack
Seiten: 393

Avatar-Foto
Über ein.lesewesen 286 Artikel
Es kommt darauf an, einem Buch im richtigen Augenblick zu begegnen. Hans Derendinger

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*