MEIN LESEMONAT AUGUST

Der Monat August geht heute zu Ende und es wird Zeit, alle gelesenen Bücher nochmals unter die Lupe zu nehmen. Da ich im Moment sehr viel Zeit habe, konnte ich sage und schreibe 15 Bücher lesen. Und damit meine ich nicht, dass ich sie stumpf konsumiert habe. Im Gegenteil, ich mache mir sehr viele Notizen nebenbei, lasse sie nach dem Lesen eine Weile wirken, um zu spüren, ob und wie sie mich erreicht haben.

Wie ihr im Foto sehen könnt, geht es diesen Monat um das Ungleichgewicht der Literatur, wobei ich hier Romane und Thriller und Krimis dem Begriff unterordne. Betrachtet man nur das Gewicht, wiegen die Thriller deutlich mehr als die Romane. Nehmen wir die Anzahl, dann habe ich 8 Romane und 7 Thriller gelesen. Erklären lässt sich das an der Seitenzahl der gelesenen Bücher: 3.221 Seiten Thriller zu 1.833 Seiten Romane. Manchmal ist es also ganz gut, alle Seiten zu betrachten. Letztlich zeigt es aber ganz deutlich, dass die Anzahl der Romane deutlich gestiegen ist. Und damit fühle ich mich im Moment sehr wohl.

Was ich bei meinen Rezensionen bewusst vermeide, ist die Vergabe von Sternen. Ich halte nichts davon, ein Buch in eine Schublade zu stecken, nur weil große Online-Plattformen uns das so diktieren. 4,5 Sterne im Durchschnitt sagt nichts über das Buch aus – gar nichts. Wer sich nicht sicher ist, ob er oder sich ein Buch kaufen möchte, sollte sich von dieser Kategorie nicht blenden lassen, sondern sich die Mühe machen, fundierte Rezensionen zu lesen. Da ich aber auch auf verschiedenen Plattformen meine Buchbesprechungen hinterlasse, kann ich mich dem nicht entziehen. Deshalb nenne ich euch hier auch die Sterne, die ich vergeben habe. Wenn euch interessiert, warum, dann schaut euch gern meine einzelnen Beiträge dazu an.

📌 OLD BONES – Die Toten von Roswell – Preston & Child ⭐⭐⭐⭐/5

📌 NOAH – VON EINEM, DER ÜBERLEBTE Takis Würger ⭐⭐⭐⭐⭐/5

📌 LIEBLINGSKIND C.J.Tudor ⭐⭐⭐⭐⭐/5

📌 DER GUTE SAMARITER Cilla & Rolf Börjlind ⭐⭐⭐⭐/5

📌 SCHATTENSCHREI Erik Axl Sund ⭐⭐⭐⭐⭐/5

📌 ICH BIN DER ABGRUND Donato Carrisi ⭐⭐⭐⭐⭐/5

📌 EINE UNWAHRSCHEINLICHE BEGEGNUNG Èliette Abècassis ⭐⭐⭐⭐⭐/5

📌 JUNGE MIT SCHWARZEM HAHN Stefanie vor Schulte ⭐⭐⭐⭐⭐/5

📌 DER GESANG DER FLUSSKREBSE Delia Owens ⭐⭐⭐⭐/5

📌 WODKA MIT GRASGESCHMACK Markus Mittmann ⭐⭐⭐⭐/5

📌 DER RISS, DURCH DEN DAS LICHT EINDRINGT Helen Cullen ⭐⭐⭐⭐⭐/5

📌 EIN EINSAMER ORT Dorothy B. Hughes ⭐⭐⭐⭐⭐/5

📌 DER KREIDEMANN C.J.Tudor ⭐⭐⭐⭐⭐/5

📌 ERSTE PERSON SINGULAR Haruki Murakami ⭐⭐⭐⭐⭐/5

📌 ZIMMER 19 Marc Raabe ⭐⭐⭐⭐/5

Ab sofort werde ich jeden Monat ein Highlight aus jeder Kategorie küren, weil ich denke, dass es unmöglich ist, die unterschiedlichen Genre miteinander zu vergleichen. Diesen Monat stehen je ein Buch aus der Kategorie Kurzgeschichten, Biografie, Krimi und Kriminalroman außen vor, da es keine direkten Vergleichsmöglichkeiten gibt. Wenn ich eins aus diesen Büchern herausragen und berührend und sehr lesenswert fand, dann Noah. Hier findet ihr meine vollständige Rezension.

✴️ Highlight unter den Thrillern ist Donato Carrisi – ICH BIN DER ABGRUND. Zum Einen hatte ich absolut nichts daran auszusetzen, Sprachstil, Plot, Spannungsbogen, Wendungen – alles perfekt. Ich habe selten so einen durchdachten Psychothriller gelesen, der sogar auf der letzten Seite noch eine Überraschung parat hatte. Hier kommt ihr direkt zu meiner Rezension.

✴️ Unter den Romanen fällt es mir deutlich schwerer, einen Favoriten auszumachen. Sie waren sie sehr sehr unterschiedlich, dass ich sie gar nicht vergleichen möchte. Wenn ich aber genau darüber nachdenke, hat das dünnste Buch mit gerade mal 123 Seiten den größten Eindruck bei mir hinterlassen. Èliette Abècassis hat mit fast magischen und poetischen Worten in ihrem Roman EINE UNWAHRSCHEINLICHE BEGEGNUNG eine fesselnde Atmosphäre geschaffen, die mich zutiefst berührt hat. Unglaublich wie man eine so großartige Geschichte auf so wenig Seiten zusammenfassen kann. Wenn ihr mehr über das Buch erfahren wollt, schaut euch gern hier meine Rezension an.

Das war er auch schon mein Monatsrückblick auf den August. Ich hatte durchweg sehr gute Bücher in der Hand, keine einzige Niete, die ich hätte abbrechen müssen. Jetzt kann es doch glatt so weitergehen.

Ich wünsche euch einen schönen September mit vielen tollen Büchern.

Avatar-Foto
Über ein.lesewesen 290 Artikel
Es kommt darauf an, einem Buch im richtigen Augenblick zu begegnen. Hans Derendinger